Home
Traversflöten
Reparatur & Restaurierung
Kontakt
Links
Holzblasintrumentenbau Pfretzschner Kronach

English Version

AGB | Impressum



Hotteterre Rippert Naust Rottenburgh Le Cler Grenser  
Denner Eichentopf Quantz Crone Wrede Piccolo

Rippert Traversflöte 392 Hz

ca. 1710

Jean Jacques Rippert (Paris, in der Rue Colombière, 1696 bis 1716), wahrscheinlich ein nach Paris zugewanderter Deutscher, war ein berühmter Zeitgenosse Hotteterres. Seine Instrumente waren gesucht und zählten zu den Besten, ebenbürtig zu Hotteterres Flöten. 1716 beschreibt ihn der Frankfurter Rat v. Uffenbach in seinem berühmten Reisetagebuch als "einen alten, etwas mürrischen graussen Putzer". Von Uffenbach, der auch Hotteterre besuchte, zieht schließlich bei seiner Bestellung von zwei Flöten für seinen Neffen in Frankfurt/Main die Instrumente Ripperts vor! Rippert baute gerne prächtige und wertvolle Instrumente, wie sich an den ca. 30 von ihm erhaltenen Exemplaren belegen lässt.



Für die Kopie diente ein Flöten-Paar aus einer Pariser Privat-Sammlung. Eine wunderbare Alternative zu Hotteterre.
Interessant ist noch, dass eine Flöte dieses Typs anscheinend Jakob Denner in Nürnberg als Vorbild für seine, leider im Zweiten Weltkrieg verschollene, Elfenbeinflöte mit C-Fuß diente. (Ehemals Berlin, Musikinstrumenten-Museum). Glücklicherweise zeigt wenigstens noch ein Foto von Curt Sachs die verblüffende Ähnlichkeit zwischen Rippert und Denner.